Die Gründer von "The gentle wine"

Was treibt uns um?

Im Folgenden geht es um eine kurze Beschreibung der Gründer, was wir bisher so gemacht haben und wie wir zu “The gentle wine” gekommen sind.

Im Oktober sind Stefan Canditt und meine Wenigkeit (Tapio Rogler) bei Moritz Zyrewitz und dem „Gentle wine“ eingestiegen. Einsteigen heißt, dass Stefan die operativen Aufgaben (alles rund um die Zahlen, Logistik, Warenwirtschaft und all die Dinge, von denen ich keine Ahnung habe) übernimmt. Ich selbst habe mein Leben lang unterschiedlichste Dinge angeboten und verkauft, von Mitgliedschaften für den Naturschutz, über Immobilien und zu guter letzt Photovoltaikanlagen, nun werde ich mein Bestes mit dem “Gentle wine” versuchen und hier den Vertrieb übernehmen.

Moritz hat im Alleingang mit dem Gentle wine bis Dato bereits mehr als 15.000 Flaschen verkauft, gerne nennen wir ihn liebevoll den Allrounder, wird sich in Zukunft aber auf das Netzwerken und die Liquidität (Geld durch Investoren, damit wir unsere Vision vorantreiben können) kümmern.

Jetzt fragt ihr euch warum 3 Quereinsteiger (Moritz ist mit 3 Jahren im Weinbusiness bereits seniorig im Thema) einen Wein produzieren.

Naja, die Frage hatten wir uns auch gestellt!

Am Ende haben wir uns dazu entschieden, ein Startup zu gründen, weil wir daran glauben, gemeinsam den doch recht konservativen Markt etwas aufzumischen und mit der „Low“ Kategorie den perfekten Punkt im Nerv der Zeit getroffen zu haben. Außerdem sind wir schreckliche Angestellte mit 3 eigenen Köpfen (ob Zerberus oder Hydra, man kann es nicht sagen), die einfach ihr eigenes Projekt umsetzen müssen.

Über den Newsletter könnt ihr in Zukunft unseren Weg verfolgen, wir freuen uns natürlich sehr, wenn euch unsere ausgewählten Trauben  schmecken.

Unterstützt uns mit einer Empfehlung oder gar einer Bestellung!

Über euer Feedback zum Blog und Newsletter freuen wir uns enorm, was wollt ihr als nächstes über "The gentle wine“ oder Moritz, Stefan und Tapio hören?

Gerne direkt an mich: Tapio@thegentlewine.com

Liebe Grüße und eine guten Rutsch euer Tapio

Zurück zum Blog